skip to Main Content

TASPO Awards 2018 – Wir sind dabei!

TASPO Awards 2018 – Wir Sind Dabei!

Die Jury hat entschieden: Fautz die Gärten steht auf der Liste der Finalisten. In der Kategorie „GartenDesigner des Jahres“. Zusammen mit vier weiteren Mitbewerbern. Nun bleibt es spannend. Denn erst am Freitag, den 26. Oktober wird der Schleier um den Gewinner 2018 gelüftet.

Doch was sind eigentlich die TASPO Awards? Und wie wird man zum Finalisten?

Die TASPO Awards werden jedes Jahr ausgeschrieben. Teilnehmen können alle Unternehmen, Agenturen, Verbände, die im grünen Markt ansässig sind. Die Teilnehmer müssen dabei im bzw. für den deutschsprachigen Raum agieren. Projekte können für die unterschiedlichsten Kategorien eingereicht werden. Fautz die Gärten hat sich mit einem 2018 realisierten Gartenbau für den „GartenDesigner des Jahres“ beworben.

Im Mittelpunkt der Gestaltung stehen die Pflanzen, insbesondere die Umsetzung der vielfältigen Möglichkeiten mit Gehölzen, Stauden und Gräsern. Hier geht es um die gelungene Kombination aus Blühendem und Strukturgebendem, gerne in Szene gesetzt durch weitere Elemente wie Licht oder Wasser. Und wie sich das ganze über ein gesamtes Jahr darstellt. Diese und viele weitere Aspekte sowie die Umsetzung der Kundenwünsche werden hier besonders berücksichtigt und bewertet. Natürlich spielen auch die Einpassung der Gartenplanung in das bauliche und natürliche Umfeld, der atmosphärische sowie innovative Ansatz, die Originalität, die gestalterische Qualität, die Materialien und nicht zuletzt die handwerkliche Ausführung eine wichtige Rolle.

Einreichungsschluss für die Teilnahme am Projekt war der 29. Juni. In der Zwischenzeit hat sich die 35köpfige Jury zusammengesetzt und in den einzelnen Kategorien die Finalisten bestimmt. Die Jury besteht aus namhaften Persönlichkeiten aus der Gartenbaubranche und deren Umfeld. Somit werden eine hohe Professionalität und ein breites Erfahrungsspektrum garantiert. Die Fachexperten beurteilen die eingereichten Beiträge anhand der Unterlagen und Materialien und vergeben in geheimer Wahl Punkte. Aus der Gesamtpunktzahl ergeben sich jeweils Finalisten und Gewinner. Maximal fünf Einreichungen werden pro Kategorie nominiert. Der Gewinner bleibt bis zur Preisverleihung geheim.

Fautz die Gärten sind bereits jetzt unheimlich stolz, dass es ihr Gartenbauprojekt unter die Finalisten geschafft hat. Nun sind wir sehr gespannt, wie es weitergeht. Und ob wir nach der Preisverleihung in Berlin so richtig jubeln können. Danke für‘s Daumen drücken!!!

Back To Top