Im Frühling den Garten saisonfest machen

Der Frühling hat schon längst Einzug gehalten. Und mit ihm erfreuen uns die ersten farbigen Blumen, das Summen der Insekten, das Erwachen der Natur. Die Gartensaison hat begonnen. Und im Frühjahr gilt es, den Garten für einen schönen und blühenden Sommer vorzubereiten. Einige Arbeiten stehen auf dem Programm, für die der Mai der beste Monat ist. Nachfolgend erfahren Sie, was nun im Garten, auf Balkon oder Terrasse zu tun ist.

Mit den Einjährigen auf Farbe setzen

Sie lieben es fröhlich und farbenfroh? Dann sollten Sie sich mit einjährigen Sommerpflanzen wunderschöne Farbtupfer nach Hause zu holen. Sowohl in die Beete zwischen die Stauden als auch in Balkonkästen, Töpfe und Tröge. Das Tolle daran: die Einjährigen blühen den ganzen Sommer durch. Beispielsweise Geranien, Gazanien und viele andere. Wobei die Geranien der absolute Liebling von Gärtnermeister Ulrich Herzog sind. Diese stammen ursprünglich aus Südafrika, kommen mit unserem Klima jedoch super zurecht. Zudem sind sie pflegeleicht und einfach zu handhaben. Und bei der strahlenden Farbenvielfalt kommt sogar ein „eingefleischter“ Gärtner ins Schwärmen. Aber auch die Kombination vielfarbiger Blätter ist bereits eine Augenweide, fügt er hinzu.

Bei den einjährigen Sommerpflanzen sollten Sie auf eine regelmäßige Düngung achten. In den ersten vier Wochen sind keine Zusätze nötig, da die frische Erde grundgedüngt ist. Danach danken es die Pflanzen mit toller Blütenpracht, wenn sie einmal pro Woche flüssigen Dünger bekommen. Somit steht der Gartenfreude nichts mehr im Weg.

Gehölze, Stauden und Sträucher lieben die Einpflanzung im Wonnemonat Mai

Der Mai ist übrigens ein super Pflanz-Monat. Die Erde ist schon durchgewärmt und es ist noch nicht zu heiß. Von Neubepflanzungen mit Stauden im Juli und August rät Ulrich Herzog ab. Die Hitze macht den jungen Stauden meist sehr zu schaffen. Höchstens als Solitär im 3-Liter-Container ist das noch angebracht. Meist fällt in diese Zeit auch noch der Sommerurlaub, so dass man nicht durchgängig nach seinen Schützlingen schauen kann.
Von daher ist der Mai für Neubepflanzungen wärmstens zu empfehlen. Man kann jetzt alles setzen. Fautz die Gärten hat hierfür ein riesiges Sortiment zur Auswahl. Und das in bester Qualität. Also einfach mal vorbeikommen und das Schönste mit nach Hause nehmen.

Bei den bereits bestehenden Stauden sollte bei den Frühjahrsblühern das Abgeblühte entfernt werden. Manche Stauden, z.B. Polsterphlox oder Ziersalbei, reagieren auf einen Rückschnitt oft mit einer Nachblüte im September. Darüber hinaus ist es sinnvoll, mit einem Langzeitdünger für eine tolle Sommerentwicklung zu sorgen.

Nur ein gesunder Teich ist ein schöner Teich

Der Mai ist auch der Start in die Teichsaison. Dieser benötigt jetzt einen speziellen Dünger, um die Spurenelemente, die im Wasser fehlen, zuzugeben. Gleichzeitig sollte man den Filter prüfen und Phosphatbinder einsetzen. Ein Blick auf die Wasserwerte ist immer ratsam, so Teichexperte Ulrich Herzog. Ansonsten setzt die Algenbildung ein. Wer neue Teichbepflanzung möchte, ist auch im Mai dafür gut beraten.

Apropos beraten: Am 9. und 10. Juli finden bei Fautz die Gärten die Teichtage statt. Hier steht Ihnen Ulrich Herzog mit seinem Wissen persönlich zur Verfügung. Auch eine kostenlose Wasseranalyse Ihres Teiches können Sie an den beiden Tagen vornehmen lassen. Natürlich inklusive der nötigen Empfehlung für einen fitten und schönen Teich.

Für eine leckere und gesunde Gemüseernte

Gemüsepflanzen wie beispielsweise Tomaten, Paprika, Auberginen und Gurken gehören jetzt in die Erde. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass der Boden warm ist und kein Frost mehr ansteht. Das Beet sollte gut vorbereitet sein: das Unkraut entfernen, die Erde umgraben und mit guter Komposterde mischen. Beim Einpflanzen nicht gleich düngen. Sondern erst dann, wenn die Pflanzen gut angewachsen sind. Übrigens finden Sie in unserem Gartencenter ebenfalls eine große Auswahl an jungen Gemüsepflanzen. Unter anderem auch eine veredelte Gurke, die weniger krankheitsanfällig ist. Gerne beraten wir Sie.

Freude am Rasen und mit exotischen Gewächsen

Die Kübelpflanzen wie Zitrus und Oliven gehören jetzt ins Freie. Suchen Sie den passenden Standort aus und schneiden Sie die Bäumchen in Form. Auch Düngen mit einem Langzeitdünger ist jetzt angesagt. Bei den Zitrusbäumchen in den Sommermonaten zusätzlich einen Flüssigdünger nutzen.

Zu guter Letzt braucht auch der Rasen die notwendige Pflege und Unterstützung für eine üppige Gartensaison. Normalerweise hat man im April schon vertikutiert und die leeren Stellen mit Nachsaatrasen oder einem Vertikutiermix ausgebessert. Bei den reparierten Stellen auf gleichmäßige Feuchtigkeit achten, bis sich die Stellen geschlossen haben. Wenn man noch nicht gedüngt hat, sollte man das jetzt im Mai machen.

Jetzt kann der Sommer kommen

So, nun sind Sie bestens gerüstet für einen herrlichen Gartensommer. Und Arbeit im Garten ist eigentlich keine Arbeit, oder? Es bringt Abwechslung und Freude, man kann gleichzeitig abschalten und sich an der Natur erfreuen. Und man sieht am Ende immer, was man geschafft hat. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viele schöne und zufriedene Stunden in Ihrem Garten! Genießen Sie die Zeit und natürlich den Lohn Ihrer Arbeit.

Sollten Sie Fragen haben, einen Tipp benötigen oder nach neuen Pflanzen schauen – Fautz die Gärten steht Ihnen in zuverlässiger Art und Weise mit Expertenwissen und einer großen Auswahl zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!