So emsig wie die Bienen

Bad Krozingen Vita Classica Lichterfest 2009

Ein Blick hinter die Kulissen des Lichterfestes

Das jährlich stattfindende Lichterfest im Bad Krozinger Kurpark ist für Fautz die Gärten immer ein Höhepunkt in der Saison und jedes Mal wieder eine neue Herausforderung…
Das Auftakt-Wochenende zum „Open Air im Park“ ist zu einem echten Besuchermagnet geworden. Etwa 10.000 Gäste kommen in den Bad Krozinger Kurpark, staunen, feiern und tanzen. Diese sind vorwiegend aus der näheren Region. Viele Besucher legen ihren Urlaub aber auch bewusst in die Zeit des Lichterfestes, um hier alljährlich dabei zu sein und dieses besondere Event zu erleben.

Die Fautzianer leisten Großartiges

In den Tagen davor sieht man die fleißigen Fautz-Gartenpfleger den Kurpark festlich herausputzen. Der Rasen wird auf Golfplatzhöhe getrimmt. Der Neumagen, dessen Wasserbett ebenfalls illuminiert wird, von Ufergeäst befreit, Pflanzen ausgedünnt. Eine weitere Brücke über das Flüsschen wird installiert. Schließlich ist das Nass absoluter Anziehungspunkt, wenn die Dunkelheit einsetzt und die Kerzen entzündet werden. Und jeder möchte mit seiner Kamera diesen Gänsehaut-Augenblick festhalten.

Bevor die Besucher diesen Anblick genießen können, ist jede Menge Fleißarbeit angesagt: Etwa 15.000 Lampions und Kerzen werden Wochen zuvor vorbereitet, gerichtet und dem vorbestimmten Platz entsprechend gelagert. Am Tag des Events werden diese zu den jeweiligen Motiven arrangiert oder an die installierten Gestänge aufgehängt und bei Einbruch der Dunkelheit angezündet.

Dabei sein ist alles

Und noch ein absolutes Highlight gibt es an diesem Abend: Eine große Pyramide von mit Kerzen bestückten Lampions wird mit einem riesigen Kran nach oben gezogen. Und genau das ist Anziehungspunkt vieler Kinder, die ihre Eltern zu dieser Pyramide förmlich hinschleppen. Denn diese dürfen die Fautzianer jetzt tatkräftig unterstützen. Die Kinder hängen die Lampions an die dafür vorgesehenen Plätze der Pyramide und dürfen diese entzünden. Peu à peu wird die Pyramide mit dem Kran nach oben gezogen. Peu à peu werden die Lampions aufgehängt und zum Leuchten gebracht. Das ganze in Begleitung vieler glänzender Kinderaugen, die ihren Eltern und allen anderen immer wieder zeigen, welche der bunten Kugeln „ihre“ ist.

In der Zwischenzeit hat sich die Kurpark-Wiese zu einem Picknickplatz verwandelt. Zahlreiche Decken wurden ausgebreitet, worauf die Menschen fröhlich plaudernd, etwas essend und trinkend oder einfach nur andächtig diese ganz besondere Stimmung einfangen und genießen.

Schwer lässt es sich von der imposanten Lampion-Pyramide losreißen. Aber es gibt ja noch so viel zu entdecken. Ketten- und Kinderkarussell, ein großer und ein kleiner Zug und vieles mehr bringen den Kleinsten große Freude. Unzählige kulinarische Angebote lassen ebenfalls keinen Wunsch offen.

Und nächstes Jahr zur gleichen Zeit am gleichen Ort…

Jetzt ist Erholung angesagt – und genau das haben sich die Fautzianer jetzt verdient. Nach getaner Arbeit trifft man sich zu einem geselligen Beisammensein. Es wird gegessen, getrunken, gefeiert und sich gefreut über das gelungene Fest. Und man verabredet sich schon für das nächste Jahr. Der Einsatz hier ist zwar absolut freiwillig, aber immer wieder ein tolles Event, die die „Fautz-Gemeinschaft“ noch enger zusammen schweißt.