Den Trends auf der Spur

Trends

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die neue Saison 2017 auf Hochtouren

Wer meint, dass das Jahr sich gemächlich dem Ende neigt, sich lediglich die Advents- und Weihnachtszeit dazwischen schleicht und somit den Fautzianern ruhige Wochen beschert, der irrt. Kaum ist die diesjährige Saison vorbei, richtet sich die Aufmerksamkeit schon auf das, was im nächsten Jahr angesagt ist. Denn als Trendsetter hat man bekanntlich Verpflichtungen.

Gartenmöbel für jeden Geschmack

Anfang September fand in Köln die Möbelmesse statt. Jedes Jahr Auftakt, um sich vor Ort für das nachfolgende Jahr zu orientieren, erste Ideen zu sammeln und verschiedene Anbieter zu kontaktieren. Dicke Gartenmöbel-Kataloge bahnen sich ihren Weg nach Bad Krozingen-Biengen in die Hände der Fautzianer und werden durchgeblättert, bewertet, für gut befunden und in das Programm der nächsten Sommersaison aufgenommen. Auch für die Beschattung bieten sich neue Sonnenschutz-Möglichkeiten an.

Shopping-Tour in die Toskana

Jährlich im Oktober steht die Baumschul-Rundreise von Geschäftsführer Axel Fautz und einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach Italien auf dem Programm. In kleinen Baumschulen rund um Pistoia, nahe Florenz, werden Bestände kontrolliert, die schönsten Gewächse ausgesucht und für Fautz die Gärten reserviert. Wunderschöne Spaliere immergrüner Gehölze, bizarre Formgewächse, verschiedene Heckenpflanzen in besonderer Qualität, zahlreiche Zypressen und Pinien verdrehen hier den Einkäufern Jahr für Jahr den Kopf. Die teilweise außergewöhnlichen Pflanzen, auch in großen Größen, bringen die Augen der Gartenplaner zum Leuchten. Schon bald nach der Toskana-Reise treffen die ersten ausgesuchten Pflanzen mit dem Transporter in Biengen ein. Immer ein besonderer Höhepunkt für alle Liebhaber imposanter Gewächse.

Aber auch der November hat es in sich

Der Herbstmonat November fordert die Fautzianer noch einmal so richtig heraus. Denn hier findet sogar einer der Höhepunkte in Sachen Events für Fautz die Gärten statt. Schon traditionell präsentiert sich die Gartenbaufirma auf der Plaza Culinaria in Freiburg mit einem aufwändig gestalteten Stand. Schon Wochen vorher wird geplant, verworfen, verbessert, um rechtzeitig zu Beginn der Messe am 11. November ein beeindruckendes Gärtchen mit Pflanzen, Wasser- und Trennelementen, Dekoartikeln, Möbeln etc. mitten in der Messehalle gestaltet zu haben. Ein echter Hingucker, der Jahr für Jahr mit sehr viel Mühe und Liebe ins Detail entsteht.
Und kurz nach der Plaza Culinaria muss das Gartencenter auch schon wieder gerüstet sein für die Advents- und Weihnachtsausstellung mit Start am 18. November. Zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit ist diese immer einen Besuch wert. Und dann gibt es noch jede Menge tolle Dinge zum „MitnachHausenehmen“. Man darf schon auf den diesjährigen Farb- und Dekotrend gespannt sein.

Danke!

Wie man es auch dreht und wendet, eine richtig ruhige Zeit gibt es bei Fautz die Gärten wohl doch nicht. Gut, dass das tägliche Handwerk Spaß macht und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Begeisterung dabei sind. Denn der schönste Lohn ist das positive Feedback unserer Kunden. VIELEN DANK für diese tolle Motivation!