Anschauen, Abschauen & besser machen

Giardina7

Wer rastet, der rostet

Dies trifft nicht nur auf die körperliche Fitness zu, sondern auch auf die Gartenbau-Branche. Wer sich nicht informiert, weiter entwickelt und Trends setzt, kann seinen Kunden auf Dauer keinen Anreiz bieten.
Aus diesen und auch aus weiteren Beweggründen hat sich Geschäftsführer Axel Fautz auf den Weg nach Zürich gemacht, um die Giardina zu besuchen und den neuesten Entwicklungen auf die Schliche zu kommen.

Die Messe zählt zu Europas führenden Indoor-Veranstaltungen für das Leben im Garten. Unzählige Anbieter der Branche präsentieren jeweils zum Frühlingsbeginn auf rund 30’000 m² neue Produkte, kreative Lösungen und die kommenden Trends in der Gartengestaltung.

Herausforderung, Trends & total Verrücktes

Der Garten und seine individuelle Gestaltung spielen eine immer größere Rolle in der schnelllebigen Zeit. Es stellt sich die Frage: Wie kann ein Garten bei seinen reizüberfluteten Nutzerinnen und Nutzern echtes Gefühl und individuelles Erleben auslösen? Landschaftsarchitekten und Gartenbauer sind gefordert, konzeptionelle und gestalterische Antworten auf den Wunsch nach bewusster Wahrnehmung zu finden. Es geht darum, Outdoor-Räume zum Zufluchtsort für persönlichen Genuss zu gestalten.

Der Trend geht weg von super streng und minimalistisch, wird etwas weicher, wärmer, verspielter, sogar rustikal. Das spiegelt sich beispielsweise in der Materialwahl durch viel warmes Holz und naturnaher Bepflanzung.

Inmitten imponierender Gartenbeispiele und kunstvoller Installationen finden die Besucher der Giardina eine Fülle an Inspiration und Anregungen für die Blumen- und Pflanzenwelt rund ums Haus, auf der Terrasse oder auf dem Balkon.

Show Stopper dieses Jahr war ein Showgarten im Retrostil der 60er Jahre, auf zwei Ebenen und mit Vertikalbegrünung. Sehr beeindruckend und enorm aufwändig für eine Ausstellung. Eine Hommage an die 60 er Jahre, wie man es sonst nur aus Hollywoodfilmen kennt.

Giardina ist ein Muss für den Garten-Profi

Die Giardina sendet wichtige Impulse sowohl ans Publikum wie auch an die grüne Branche. Bepackt mit vielen Eindrücken von der Ausstellung und gespickt mit den eigenen kreativen Ideen, kehrt Axel Fautz ins Familienunternehmen zurück. Hier werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen informiert, inspiriert und auch auf Grundlage der mitgebrachten Erfahrungen gemeinsam neue Ideen entwickelt.

„So geht Gartenbau und alles, was damit zu tun hat“, meint Axel Fautz. „Unsere Kunden erwarten von uns, immer auf dem aktuellsten Stand zu sein und allen Ansprüchen genügen zu können. Das haben wir uns auf unsere Fahne geschrieben.“