Chelsea Flower Show 2022

Die schönsten Gärten & neuesten Trends

Endlich! Die Gartenliebhaber aus aller Welt strömten nach zwei Jahren Pause wieder nach London zur Chelsea Flower Show, DAS Mekka für Gartenliebhaber und DAS internationale Trendsetting-Event für Gartendesign schlechthin.

An fünf Tagen im Mai präsentierte die Messe insgesamt 39 Gärten in verschiedenen Themenbereichen und Kategorien, darunter 13 große Schaugärten, deren Erstellung teilweise bis zu einer halben Million Pfund gekostet haben sollen. Den Ausstellern bleiben im Schnitt nur 19 Tage Zeit zum Aufbau und fünf Tage für den Abbau, eine echte Meisterleistung. Der Tatsache, dass bei den Engländern die eigene Grünfläche während des Corona-Lockdowns eine noch größere Rolle als zuvor gespielt hat, wurde in diesem Jahr ebenfalls Rechnung getragen. Und zwar mit den neuen Kategorien Container Gardens und Balcony Gardens, um auch auf kleinstem Raum grüne Erholungsorte entstehen zu lassen.

Aktueller denn je: Nachhaltigkeit und Schutz der Natur

Auch auf der Chelsea Flower Show setzt man verstärkt auf Nachhaltigkeit. Es geht um wildere Landschaften, natürlichere Gärten, insbesondere als Lebensraum für Insekten. Somit wurde ein neues Bewertungssystem getestet, das die umweltfreundlichen Aspekte im Gartenbau wie beispielsweise die Verwendung von weniger Beton und regionalen Materialien berücksichtigt.

Bedingt durch den Golfstrom gedeihen damals wie heute in Großbritannien Pflanzen, die man sonst in Nordeuropa nur schwerlich am Leben halten kann. Vermutlich ein weiterer Grund, warum die Briten ihre Gärten mehr lieben als andere Europäer. Wie weit die Liebe geht, zeigt das Angebot einer Hotline der RHS. Dort kann man sich nicht nur Tipps zur Gartenpflege holen. Die Experten und Expertinnen spenden auch Trost, falls eine Pflanze bei bester Pflege doch einmal eingegangen ist.

Themen und Gärten sollen verstärkt im Mittelpunkt stehen

Das gab es schon lange nicht mehr: der neue Hauptsponsor, das Luxushotel „The Newt in Somerset“, hat keinen eigenen Schaugarten. Die Gärten und Themen sollen im Vordergrund stehen, insbesondere die Schwerpunkte Zurückgeben, psychische Gesundheit und Rewilding.

Eine weitere aufregende Entwicklung ist das Project Giving Back, das von zwei anonymen Altruisten gegründet wurde. Diese werden in den nächsten drei Jahren insgesamt 42 Gärten sponsern. Und zwar in Form einer Zuschussvergabe, die Wohltätigkeitsorganisationen ins Rampenlicht rückt und gleichzeitig den finanziellen Stress beseitigt. Denn ein großer Schaugarten kostet ab 350.000 Pfund aufwärts.

Alle von Project Giving Back unterstützten Gärten werden nach der Chelsea wieder aufgebaut, um einer hilfsbedürftigen Gemeinschaft, z.B. einem Kinderkrankenhaus langfristigen Nutzen zu bringen. Dies ist eine der Bedingungen für die finanzielle Hilfe durch Project Giving Back.

Die Gartentrends 2022 auf der Chelsea Flower Show

  • Die klassische Formensprache mit Symmetrie und Wiederholungen kehrt zurück, dennoch finden sich in vielen Gärten, wie auch in den letzten Jahren, oft weiche, geschwungene und organische Formen
  • Die Bepflanzung zeigt sich sehr romantisch und verspielt, meist hell und aufheiternd gehalten, mit viel weiß und gelb sowie tollen Blattschmuckpflanzen, bei den Gehölzen viele Schirmformen
  • Der Fokus liegt auf pflegeleichten, heimischen Arten für einen nachhaltigen Garten, einem wertvollen Lebensraum für Insekten (v.a. Bienen), Vögel usw.
  • Zahlreiche Pavillons in unterschiedlichen Ausführungen bieten Rückzugsorte
  • Die Materialwahl besteht insbesondere aus hellen, warmen, erdigen Tönen mit Holz, Corten und Klinker, oft kombiniert mit dunklen Hintergründen und schwarze Materialien, von denen sich die Bepflanzung toll abhebt und an Leuchtkraft gewinnt

Manuela und Axel Fautz haben es sich nicht nehmen lassen, die Chelsea Flower Show in London persönlich zu besuchen, um sich Inspirationen zu holen und in der Branche auf dem aktuellsten Stand zu sein. Dabei sind ihnen drei Gärten ins Auge gefallen, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Diese drei möchten wir hier vorstellen:

The Perennial Garden, With Love

Dieser Garten von Designer Richard Miers wurde mit einer Silbermedaille ausgezeichnet und darüber hinaus von den Besuchern als bester Schaugarten auserkoren. Auch bei Axel Fautz avancierte dieser zu seinem Lieblingsgarten auf der Chelsea. Der Sponsor, Perennial – Helping People in Horticulture, ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die Arbeitende und Ruheständler mit ihren Familien im Gartenbau unterstützt.

Gärten sind ein Geschenk der Liebe – nach dieser Überzeugung wurde der Garten gestaltet. Sie schenken nicht nur denen Freude, die sich darin aufhalten, um sie zu genießen, sondern auch schon jenen, die sie gestalten.

Das klassische Design kombiniert formale Formensprache mit einer romantischen Bepflanzung auf besonders elegante Weise. Eine Hainbuchenhecke, die den Garten umschließt, vermittelt ein Gefühl von Schutz und Sicherheit. Acht Weißdornbäume in Dachform sorgen für Struktur, Symmetrie und Wiederholung und flankieren den zentralen, formalen Bachlauf. Vier mehrstämmige Parrotia persica Bäume (Schirmformen) fügen ein natürliches skulpturales Element hinzu und kontrastieren mit beschnittenen Kuppeln von Taxus baccata (Eibe) und Prunus lusitanica (portugiesischer Lorbeer).

Die überwiegend grüne Farbpalette wird durch sanfte Töne von weichem Weiß und Pflaume aufgeweicht und hüllt den Besucher in eine beruhigende Umgebung. Weiße Pfingstrosen, Astrantia, Fingerhut, Zierlauch und Rosen heben sich gegen dunkel violette Lupinen ab.

MEDITE SMARTPLY Building the Future

Entworfen von Sarah Eberle und ausgezeichnet mit einer Goldmedaille, erhielt dieser Garten zudem den „Best Construction Award“ (bestes Bauwerk). MEDITE SMARTPLY, der Sponsor, ist eine Firma für innovativen Holzbaustoff und Holzbauplatten.

Der atmosphärische, dramatische Garten am Waldrand besticht durch eine besondere Struktur im Mittelpunkt, die aus ökologischen und innovativen Plattenprodukten auf Holzbasis von MEDITE SMARTPLY gebaut wurde. Das Ziel: die Zukunft nachhaltigen Bauens zu veranschaulichen. Inspiriert von natürlichen vertikalen Felsschichten, sieht das Ganze auf den ersten Blick ein bisschen wie Schiefer aus und wird von einem grün bepflanzten Dach mit einer Kiefer gekrönt. Mehrere Wasserfälle stürzen über das Gebäude oder die Felsenwand in einen darunter liegenden Pool.

Um das Holzelement und den Pool herum befindet sich eine Auswahl an feuchtigkeitsliebenden, seltenen und wilden Pflanzenarten. Viele der Baumexemplare stammen aus den Wäldern Irlands, wo MEDITE SMARTPLY das Holz für seine Produkte bezieht. Die Kombination aus einheimischen und eingebürgerten Pflanzen wie Farne, Nadel- und Laubbäume sowie dezent blühende Stauden schafft eine informelle, strukturierte, grüne Landschaft.

Der Garten ist thematisch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und zeigt die Vielseitigkeit von MEDITE SMARTPLY-Produkten. Als verantwortungsvoller Hersteller von Holzbauplatten verpflichtet sich das Unternehmen zur Herstellung von Produkten zum Bau für gesündere Gebäude, die CO2-negativ sind und darüber hinaus zur Erreichung der Netto-Null-CO2-Ziele für 2030 und 2050 beitragen.

Morris & Co.

Der ebenfalls mit einer Goldmedaille ausgezeichnete Schaugarten wurde von Ruth Willmott designed und von Morris & Co., einem Hersteller von Tapeten, Stoffen und Farben für die Innenausrichtung, gesponsort.

Der Garten sollte ursprünglich 2020 bei RHS Chelsea erscheinen, wurde jedoch aufgrund der Pandemie auf dieses Jahr verlegt. Der Morris & Co-Garten wurde anlässlich des 160-jährigen Bestehens des 1860 vom Textildesigner, Grafiker, Dichter und Romanautor William Morris gegründeten Designunternehmens Morris & Co. gestaltet.

Der Garten besticht durch eine moderne Interpretation von zwei der bekanntesten Tapetendesigns von Morris, inspiriert durch die Farben, Muster und Pflanzen der natürlichen Außenumgebung. Im Bodenbelag spiegelt sich das erste Tapetendesign Trellis von Morris wider. Der komplizierte, handgefertigte Metallpavillon in der Mitte des Gartens sowie die Wasserläufe beziehen sich auf die Metalleinlagen auf den Holzdruckstöcken, die für sein berühmtes Willow Boughs-Design verwendet wurden.

Um das Gefühl zu erzeugen, in einen ländlichen Garten einzutauchen, wurden eine Fülle von Pflanzen verwendet, die von Morris’ Entwürfen in einer Palette von erdigen Rot- und Aprikosentönen mit Farbakzenten in Weiß, Blau und beruhigenden Grüntönen stammen. Weich und natürlich, soll es ein Gefühl der Wiederholung in Farbe und Muster haben, wenn es durch jeden Teil des Gartens fließt und sich mit ihm verbindet. Ähnlich wie eine Tapete von Morris & Co.

Entdecken Sie weitere besondere Gärten der diesjährigen Chelsea

Diese und viele weitere Gärten haben auch 2022 die Chelsea-Besucher begeistern können. Wenn Sie mehr erfahren und weitere Gärten entdecken möchten, können Sie sich gerne an Eva Roth von Fautz die Gärten (eva.roth@fautz-diegaerten.de) wenden. Sie hat eine ausführliche Präsentation über die Höhepunkte der diesjährigen, weltberühmten Gartenmesse erarbeitet. Und stellt Ihnen diese bei Interesse gerne zur Verfügung.

Neue Öffnungszeiten ab 1. August

Montag geschlossen

Dienstag bis Freitag
9.00 – 18.00 Uhr

Am Samstag
9.00 – 14.00 Uhr

Lieber Herr Fautz,

wir bedanken uns ganz herzlich für die perfekte Umgestaltung unseres Gartens. Sowohl die Planung als auch die Umsetzung wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Unsere Wünsche und Vorstellungen wurden alle berücksichtigt und umgesetzt. Wir erfreuen uns täglich an dem schönen Anblick und genießen den Garten in vollen Zügen!

HB, Bad Krozingen

Mit dem Team von Fautz – Die Gärten konnten wir unser Projekt einer kleinen Wellnessoase mit Loungebereich und Pool von der Planung bei uns Vorort, über die Umsetzung bis hin zu den Unterhaltsarbeiten an Pflanzen und Technik reibungslos umsetzen. In jeder Phase fühlten und fühlen wir uns weiterhin gut betreut und beraten. Die Arbeiten wurden termingerecht und im vereinbarten Budget ausgeführt und das Endergebnis zeugt von Qualitätsarbeit und erfreut uns jeden Tag.

Familie Romer, Oberrimsingen

Im Jahr 1999 haben wir unser Haus gebaut, das wir sehr lieben und das 14 Jahre lang auf dem großen Grundstück stand, nicht mehr und nicht weniger. Vor 8 Jahren hat Axel Fautz und seine Firma „Fautz die Gärten“ dieses Grundstück „in die Hand genommen“ und es in eine Gartenlandschaft verwandelt, die nicht nur das Haus aufwertet, sondern uns einen neuen, wunderschönen Lebensraum gegeben hat. Verschiedene einzigartige Räume in diesem „Raum“: z.B. unsere nun zentral integrierte alte Eiche, umgeben von einer halbrunden Bank, auf der wir an heißen Tagen den kühlen Schatten genießen. Oder die große Terrasse aus mediterran anmutendem Kalkstein neben dem großzügigen Pool, die nicht nur an lauen Sommerabenden zur Happy Hour einlädt mit Blick über Freiburg, sondern auch zu sportlichem Schwimm- und Badevergnügen. Und derjenige, der nach einem langen Arbeitstag Entspannung und Ruhe sucht, findet sein Plätzchen auf der kleinen Terrasse vor einem alpinen Blockhaus mit Blick auf das Freiburger Münster, den Schauinsland, den Schönberg bis hin zum Blauen. Wir wissen nun (leider) nicht mehr, wohin wir reisen sollten, weil es nirgends so schön ist wie zuhause.

Kunde, Freiburg

Firma Fautz schafft besondere es, Träume und Wünsche zu erfüllen. Auch ein sehr kleines Grundstück wird zu einer Wohlfühloase umgestaltet. Ich selber hatte keine Ideen und konnte mir nicht vorstellen, dass auf meinem kleinen Grundstück auch ein Pool passen würde. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.  Ich genieße jeden Tag meinen Garten.

Mein Leben hat dadurch auch an mehr Lebensqualität gewonnen. Wenn man etwas Besonderes und Schönes mit höherem Wohlfühleffekt haben will, ist man bei Firma Fautz richtig.

Nevena Eble, Schlatt

Für die Um- und Neugestaltung unseres Gartens fanden wir in der Firma Fautz die Gärten und seinem Eigentümer Axel Fautz den idealen Partner. Unsere Wünsche bzw. Vorstellungen und die Ideen von Axel Fautz ergaben einen Wellnessgarten, den wir uns bei der Planung so nicht vorstellen konnten. In unserem Garten, einer kleinen Wohlfühloase, fühlen wir uns regelrecht in den Urlaub in südliche Gefilde versetzt.

Gabi und Wolfgang aus Zienken

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Sie erhalten so schnell wie möglich eine Antwort.