skip to Main Content

The same procedure as every year

The Same Procedure As Every Year

Bruns gehört mit etwa 500 ha Produktionsfläche zu den größten Baumschulen europaweit. Ein Familienunternehmen mit Tradition und einer großen Leidenschaft für Pflanzen. Trotz seiner Größe hält die Fa. Bruns an traditionellen Werten fest, beispielsweise das Aufziehen von Pflanzen und gar Bäumen auf dem freien Feld. Das ist ohne Frage Mehrarbeit, werden die Feldpflanzen während ihres Wachstums doch regelmäßig umgepflanzt, um diese an den Wechsel sowie die Beförderung bis zu ihrem Endziel vorzubereiten. Gleichzeitig kräftigt das Umpflanzen das Wurzelwerk; die Pflanze ist stärker und gesund. Und es braucht auch etwas mehr Geduld mit den auf dem Feld aufwachsenden Pflanzen. Diese können nämlich erst später gestochen und geliefert werden als Topfpflanzen. Durch den heißen Sommer dieses Jahr verschiebt sich das ganze sogar noch weiter nach hinten.

Auch Fautz die Gärten ist ein Familienunternehmen mit festen Wurzeln und einer Leidenschaft für das Besondere. Und aus diesem Grund sind die Fautzianer einmal pro Jahr in Bad Zwischenahn bei der Fa. Bruns, um hier auf große Shopping-Tour zu gehen. Denn Bruns hat genau das, was die Gärtner sowie Gartenplaner bei Fautz die Gärten benötigen. Auf der riesigen Produktionsfläche steht ein breitgefächertes Sortiment an hochwertigen Laub- und Nadelgehölzen, Alleebäumen, bis zu 50 Jahre alten Solitärpflanzen, ausgesuchten Formgehölzen und eine riesige Auswahl an Immergrünen und Rhododendren zur Verfügung. Eine echte „Spielwiese“, wo Einkaufen zur Leidenschaft wird.

Der Einkaufszettel stellt hohe Ansprüche

Und genau dieses Vergnügen hatten in diesem Jahr Geschäftsführer Axel Fautz gemeinsam mit Bauleiter Christian Seefried sowie Baumschulgärtnerin Barbara Grotzer-Sutter, die Pflanzen-Großeinkäuferin. Und endlich auch einmal bei schönem Wetter!

Gemeinsam flogen Sie vor ein paar Tagen nach Hamburg, von wo aus es weiter nach Bad Zwischenahn ging. Ihr Ziel: die Pflanzen auszusuchen und zu kennzeichnen, die für die Kunden von Fautz die Gärten als optimal befunden werden. Dabei geht es einerseits um konkrete Kundenaufträge mit speziellen Vorstellungen einer Solitärpflanze. Genau die eine wird dann aus einer Vielzahl von Angeboten – gemeinsam mit dem Kunden über entsprechende Medien – herausgesucht. Es geht aber auch darum, gemäß den derzeitigen Trends und Wünschen die richtige Auswahl und auch eine hohe Vielfalt an Pflanzen mit ins Markgräflerland zu nehmen.

Nur das Beste darf in den Einkaufswagen

Dabei sind die drei Fautzianer genau in ihrem Element, denn als leidenschaftliche Pflanzenliebhaber haben sie bei diesem enormen Angebot die Qual der Wahl. Und die Ansprüche an Wuchs, Aussehen, Qualität u.v.m. jeder einzelnen Pflanze sind sehr hoch. Nur die Besten bekommen den „Fautz-Anhänger“.

Und sie sind auf der Jagd nach dem Außergewöhnlichen. Geschäftsführer Axel Fautz zieht es immer wieder zu den beeindruckenden Bonsais, hier in allen Größen und Formen erhältlich. Oder auch die eleganten Schirmformen der Pflanzen, wie Ahorn, Kiefern und Eounymus alatus haben es den Fautzianern angetan. Letzterer mit einer atemberaubenden feurigen Laubfärbung.

Während der gesamten Zeit in der Baumschule steht den fleißigen Fautz-Einkäufern ein „Personal Shopper“ von Bruns mit Auto zur Seite. Die Flächen sind so groß, die Wünsche und Anforderungen der Gartenplaner und -einkäufer so vielfältig, dass gezielt angefahren werden muss. Ansonsten wäre das ganze in den wenigen Tagen nicht zu schaffen.

Nachhaltigkeit, Qualität und Verlässlichkeit stehen an erster Stelle

Dass Fautz die Gärten schon viele Jahre in der Baumschule Bruns auf „Pflanzenjagd“ geht, hat seine guten Gründe. Bruns ist für seine klimafreundliche und nachhaltige Pflanzenproduktion bekannt. Der sparsame Umgang mit Ressourcen und der verantwortungsbewusste Einsatz von Maschinen und Technik sind ebenso selbstverständlich wie Biodiversität und die Verwendung gebietseigener Gehölze. Und für sein nachhaltiges Handeln wurde die Baumschule Bruns bereits mit mehreren Zertifikaten ausgezeichnet.

Das und natürlich die immense Auswahl an wunderbaren und auch einzigartigen Pflanzen machen die Einkaufsfahrt nach Bad Zwischenahn immer zu einem besonderen Erlebnis. Und bei Fautz die Gärten ist es ebenfalls immer ein großes Ereignis, wenn die Lastwagen mit den ausgesuchten Pflanzen ihren Weg ins Markgräflerland gefunden haben und hier abgeladen werden. Soviel Leidenschaft für „Grün“ liegt den Fautzianern einfach im Blut.

Back To Top