skip to Main Content

Die freien Grabfelder in Bad Krozingen überzeugen

Die Freien Grabfelder In Bad Krozingen überzeugen

Nun sind bereits zwei Jahre seit der Eröffnung des neuen Areals mit thematischen Grabfeldern auf dem Bad Krozinger Friedhof vergangen. Die Resonanz ist sehr erfreulich. Das innovative Projekt hat in der Bevölkerung viele Liebhaber gefunden, die diese moderne und pflegeleichte Grabgestaltung zu schätzen wissen. Es ist ein Ort der Stille, der Trauer, aber auch der Geselligkeit und des Lebens geworden. Insbesondere der Baumgarten sowie der Phönix-Garten kommen gut an.

Ein Interview mit Wolfgang Rehner, Friedhofsgärtner auf dem Bad Krozinger Friedhof:

Herr Rehner, seit wann sind Sie „Herr über die Grabgestaltung“ auf dem Bad Krozinger Friedhof? Und was macht Ihre Arbeit aus?

Ich bin jetzt schon über zehn Jahre auf diesem Friedhof tätig. Das Schöne ist, ich komme täglich mit vielen Menschen in Kontakt. Diese schätzen meine Arbeit und sind dankbar, dass die Gräber sehr gepflegt sind und regelmäßig von mir bewässert werden.

Die freien Grabfelder gibt es bereits seit zwei Jahren. Welche Vorteile haben diese gegenüber den herkömmlichen Gräbern?

Die Grabfelder in den drei verschiedenen Themenbereichen sind etwas ganz Besonderes. Es gibt kaum etwas Vergleichbares. Sehr oft werde ich darauf angesprochen. Die thematischen Bereiche sind sehr überlegt geplant und umgesetzt worden. Sie bieten für jeden das passende Umfeld. Hier kann man verweilen, Abschied nehmen, Ruhe finden. Das ist der eine Unterschied zu den „normalen“ Gräbern. Der andere ist, dass diese wesentlich günstiger sind. Darüber hinaus werden die Bereiche dreimal jährlich neu bepflanzt, regelmäßig vom Unkraut befreit und bewässert. Die Hinterbliebenen brauchen sich um nichts zu kümmern.

Wie ist denn die Resonanz? Gibt es eine hohe Nachfrage?

Es brauchte eine Weile, bis sich diese neue Art der Beisetzung rumgesprochen hat. Inzwischen ist die Nachfrage recht hoch. Es ist sogar eine Erweiterung der thematischen Bereiche geplant. Denn viele Grabfelder sind bereits verkauft, stehen aber noch frei, da sich die neuen Inhaber bester Gesundheit erfreuen und das Leben noch genießen. Für den Ernstfall ist aber alles schon geregelt.

Nun sind die Grabfelder ja recht schlicht gehalten. Welche individuelle Gestaltung ist hier noch möglich?

Das individuelle Grab verschwindet keinesfalls in der Masse, sondern ist mit einem Grabstein oder einer Steinplatte und dem Namen des Verstorbenen versehen. Man kann sich auch zwischen einer blühenden oder immergrünen Bepflanzung entscheiden. Darüber hinaus haben die Angehörigen nach wie vor die Möglichkeit, die Ruhestätte mit einem Grablicht oder anderen Erinnerungen individuell zu bestücken. Auch Blumen oder Töpfe können abgestellt bzw. abgelegt werden. Wenn diese verblüht sind, werden sie von mir entfernt.

Bei Interesse an einem freien Grabfeld – an wen muss man sich da wenden?

Am besten einen Termin mit mir vereinbaren. Ich bin nahezu täglich auf dem Bad Krozinger Friedhof und für jeden jederzeit ansprechbar.

Back To Top