skip to Main Content

Betriebsausflug: Heiß … aber oho!

Betriebsausflug: Heiß … Aber Oho!

Am Samstag, den 30. Juni lud Geschäftsführer Axel Fautz seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Betriebsausflug ein. Ziel: die Landesgartenschau in Lahr. Mit dabei: viel Interessierte sowie Temperaturen über 30°C. Von daher wurde beschlossen, das ganze etwas gemächlicher anzugehen.

Treffpunkt war zuerst das Fautz-Gelände, wo man sich unterm Segel am Pool bei Getränken und einem kleinen Imbiss auf den bevorstehenden Ausflug einstimmte. Ein klimatisierter Bus brachte dann die ganze Mannschaft zur Landesgartenschau nach Lahr. Hier wartete bereits ein Projektmanager, der die Gruppe aus Gartenexperten zu einer Führung begrüßte. Auf einem etwa 3,5 km langen Rundweg wurden verschiedene Schaugärten betrachtet, Highlights bestaunt, Hintergründe vermittelt. Trotz der Nachmittagshitze war die versammelte Fautz-Mannschaft sehr interessiert und voll dabei. Nicht zuletzt sorgte sich Geschäftsführer Axel Fautz sehr um das Wohl seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem kühle Getränke verteilt wurden und eine Erfrischung im See, zwar nur mit den Füßen, aber immerhin etwas Abkühlung brachte.

Laut Gartenplanerin Eva Roth konnte sie zu ihrem großen Erstaunen bei der Landesgartenschau feststellen, dass verschiedene Trends, die beispielsweise auf der Chelsea Flower Show in London zu beobachten waren, auch hier Einzug gefunden haben. Beispielsweise die kleine Ziegelbepflasterung, die den gesamten Hauptweg schmückte. Auch die Schaugärten zeigten verschiedene schon bekannte Elemente, die teilweise aber auch als typisch deutsch zu bezeichnen sind wie z.B. die Geradlinigkeit und klare Linien, Wasser in allen Formen, die obligatorische Outdoorküche und der Pavillon. Auf jeden Fall war der Besuch der Landesgartenschau inklusive Führung wieder eine echte Bereicherung und Inspiration für die tägliche Arbeit bei Fautz die Gärten.

Den Abend ließen die Fautzianer in der Pizzeria der Sportgaststätte Bad Krozingen ausklingen. Nun war es draußen auch so angenehm, dass man die untergehende Sonne, das Essen, die Getränke und insbesondere die guten Gespräche so richtig genießen konnte. Axel Fautz ließ es sich nicht nehmen, an allen Tischen vorbei zu schauen und das Gespräch zu suchen. Viele Anwesenden schätzten insbesondere die lockere Atmosphäre, die unterschiedlichen Themen, die im Arbeitsalltag leider sehr oft zu kurz kommen. Auf alle Fälle hat dieser Ausflug dazu beigetragen, das Miteinander der Fautzianer zu stärken. Noch lange saßen an diesem Abend die Gärtner, Planer, Verkäufer, Büroleute etc. um den Tisch herum, tauschten sich aus und hatten einfach nur Spaß.

Alle sind sich einig: so etwas kann man auf jeden Fall wiederholen!

Back To Top