Bald nun ist Weihnachtszeit…

Weihnachts Werkstück

Die Floristinnen bei Fautz die Gärten lassen keinen Wunsch offen

Wo andere noch ihren Sommerurlaub genießen oder den sogenannten schönsten Tagen hinterher träumen, denken die Floristinnen Bettina Adler und Annette Schmidt schon an Weihnachten. Nicht etwa, um die ersten Geschenke für die Familie zu besorgen, sondern vielmehr machen sie sich bereits Gedanken darüber, was in diesem Jahr der Trend ist, welche Accessoires und Materialien benötigt und bestellt werden müssen. Ihr Ziel: In der Adventszeit mit den schönsten Weihnachts-Dekos und stimmungsvollen Werkstücken Feierlaune verbreiten und die Kunden begeistern.

Zu Besuch bei den jungen Wilden (Floristen)

Jährlich im Oktober lädt der Blumengrossmarkt Nordbayern zu den Erlebnistagen mit Adventsshow ein. Und was hier präsentiert wird, ist vergleichbar mit Handwerks-Präsentationen von Starköchen oder -friseuren. Eine Gruppe engagierter, junger und oftmals prämierter Floraldesigner präsentieren in einer Bühnenshow, wie sie mit Blumen und Pflanzen kunstvoll agieren und dadurch faszinierende und beispiellose floristische Werkstücke entstehen lassen. Auch Bettina Adler und Annette Schmidt lassen sich auf dieser Veranstaltung inspirieren und holen sich kreative Tipps und Ideen für ihre eigenen Meisterwerke.

Das Beste ist gerade gut genug

Auch an den darauffolgenden Wochenenden sammeln die Floristinnen bei weiteren Anbietern Ideen zu einzigartigen Werkstücken und der Materialverarbeitung. Gleich darauf geht es an die eigene Planung: welche Materialien werden benötigt, welche Accessoires passen besonders gut, was muss in welcher Menge bestellt werden. Eingekauft wird bei den führenden Florist-Bedarfsartikel-Händlern. Auch hier legen Bettina Adler und Annette Schmidt Wert auf das Besondere. Schließlich soll sich das eigene Handwerk von der Discount-Massenware ganz wesentlich abheben.

Nur was Spaß macht kann perfekt werden

Ungefähr zehn Tage vor der geplanten Adventsausstellung gehen die beiden Floristinnen an die Arbeit. Eigens für die vielen weihnachtlichen Gestecke, Kränze, Gefäße etc. wird eine Kreativ-Werkstatt eingerichtet. Schon beim Betreten des „heiligen Ortes“ ist klar, dass hier ganz viel Spaß, jede Menge Professionalität und ein hohes Maß an Kreativität zugegen ist. Fast unvorstellbar, dass ca. 200 Werkstücke von den beiden Künstlerinnen gefertigt werden. Zählt man auch die kleinen Töpfchen und Pflänzchen mit, die eine Dekoration verpasst bekommen, ist man schon bei ca. 400 angelangt. Und jedes ist ein Unikat – schier unglaublich! Darüber hinaus können die Kunden auch ihre Gefäße von zu Hause mitbringen und diese nach eigenen Wünschen gestalten lassen.

Weihnachtliche Stimmung zum Greifen nah

Fast wie nebenbei verpassen die Kunst-Handwerkerinnen auch noch dem Gartencenter einen unverwechselbaren vorweihnachtlichen Glanz und putzen die Räumlichkeiten heraus. Eine wunderbare Advents-Stimmung ist bei Fautz im Gartencenter eingezogen. Das gesamte Gartencenter-Team freut sich schon auf das Wochenende, wenn die Besucher glänzende Augen bekommen und mit der passenden Einstimmung auf die festliche Zeit – und hoffentlich auch mit dem passenden Advents-Werkstück unterm Arm – fröhlich gelaunt wieder nach Hause gehen.